Sie sind nicht angemeldet.

Uschi

Erleuchteter

  • »Uschi« ist weiblich
  • »Uschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 727

Registrierungsdatum: 10. Juli 2011

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Wohnort: Schleswig-Holstein

Guthaben: 4 205 Insel-Taler

Level: 45 [?]

Erfahrungspunkte: 4 365 318

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 2724 / 2226

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Januar 2013, 17:31

Erinnerungen an das Kinderheim Bensberg-Moitzfeld

Nun bin ich schon seid dem 10.Juli 2011 hier im Forum angemeldet und habe mich noch gar nicht so vorgestellt.viele kennen mich hier nur als Blödelfigur.Ich bin wir ihr alle auch ein Heimkind und bin ebend mit 9 Jahren dort hingekommen.Schuld daran waren eben meine Eltern..besonders Mutter.Ach,eigentlich haben beide Schuld.Einige von Euch kennen meine Geschichte aus einem anderen Forum.

Ich kam mit meiner Schwester Oktober 1962 nach Bensberg Moitzfeld in das ev.Kinderheim(hat nichts mit dem Knabenheim unter den linden zu tun.Wurden beide Häuser von Aprath verwaltert aber jedes war in dem Ort eigenständig.Im Kinderheim waren beides ,Mädchen und Jungens von 1/2 Jahr bis 15Jahre.Geleitet von einer Diakonin die Schwester Hannelore hieß.Es waren 3 Gruppen Kleinkindergruppe,Jungen und Mädchen.Jungen und Mädchen waren nur in den Schlafsälen getrennt aber auf einem Flur Tür,an Tür.Jede Gruppe hatte eine Erzieherin und ein Praktikantin.In meiner Kinderzeit war kein Erzieher dort.wenn die Größeren Jungens nicht mehr hören wollten kamen sie in das Knabenheim.Die Diakonissin versuchte ja die Geschwister zusammen zu halten.Sie hatte eben schon die moderne Erziehung.ich habe nie mitbekommen das dort Geschlagen wurde.Es gab mal was hinter die Ohren,aber dann hatte man es verdient.Arrest gab es auch und man wurde links liegen gelassen.Dann war man auch wieder lieb ,nett und gehorsam.

Ich würde mich freuen,wenn ich hier aus der Zeit von Oktober 1962 bis Ende August 1967 noch Mitbewohner finden würde.meldet euch......Wer kennt auch noch meine Schwester Anne...Sie war mit mir zusammen in diesem Heim.

Evangelisches Kinderheim.....Bensberg-Moitzfeld....Platzer-Höhenweg 24

Das alte Haus ist abgerissen worden und der Anbau ist ein Kindergarten.Dies hab ich aus guter Quelle(Schulkameraden der noch in Moitzfeld wohnt)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gisie59 (02.02.2013), diana (31.01.2013), earny (31.01.2013), Manndick (31.01.2013), Gudrun (31.01.2013)

Uschi

Erleuchteter

  • »Uschi« ist weiblich
  • »Uschi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 727

Registrierungsdatum: 10. Juli 2011

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Wohnort: Schleswig-Holstein

Guthaben: 4 205 Insel-Taler

Level: 45 [?]

Erfahrungspunkte: 4 365 318

Nächstes Level: 5 107 448

Danksagungen: 2724 / 2226

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Februar 2013, 09:03

Ich möchte Euch allen ein wenig von mir noch schreiben.Heute war durch meinen Schreiben über den Virus durch meine Rechtschreibung und Formulierung eine kräftige Debatte entstanden. So fange ich mal an ein wenig von meinem Leben zu schreiben.

Ich wurde 1952 geboren.Meine Eltern waren einfache Leute aber in ihren jungen Jahren wohl schon mit Alkohol konfontiert.Rauchen und Bier war das wichtigste.Ich wurde mit 6 Jahren dann hier auch in einer Dorfschule eingeschult.Ein Lehrer für alle Klassen vom 1. bis 8.Schuljahr in einem Klassenzimmer.In der zweiten Klasse habe ich sogar durch die Winterzeit(viel Schnee)12o Tage in der Schule gefehlt.Belegt in meinem Zeugnis und wurde dadurch weil ich nicht gelernt habe, zurück versetzt.Also noch einmal 2.Klasse wiederholen.1961 zogen wir dann nach Essen.Dort auch nicht immer die Schule besucht weil meine Eltern uns nicht schickten.Wir hatten ja fast kein Geld weil es für Alkokol und Zigaretten drauf ging.Auch die Mieten zahlten sie nicht.So wurden wir in 2 Zimmern in einer Notunterkunft einquartiert.Eine halbes Jahr später wurden wir Kinder aus verschlossenen Räumen von der Polizei und Jugendamt befreit.Meine Mutter hatte uns dort eingeschlossen und ist mit einem Bekannten nach Holstein zur Tante gefahren ,hat uns aber gesagt sie fährt nach Holland einkaufen.Und so waren meine älteste Schwester , die Jüngste (ein halbes Jahr alt)und ich in einem Zimmer und die anderen 6 Geschwister im anderen.Wir wurden da dann in Essen in ein Aufnahmeheim gebracht.Nur die Jüngste kam ins Säuglingsheim.Nach drei Wochen wurden dann meine älteste Schwester und ich in dieses Kinderheim nach Bensberg /Moitzfeld gebracht.Mutter hatte ja die ganze Zeit die Gelegenheit uns aus dem Aufnahmeheim zu holen,wass sie aber nicht tat.Um nun zum eigentlichen Punkt zu kommen.Von da an haben wir regelmäßig die Schule besuchen können und dürfen.Aber wie es so kam, mußte ich noch einmal eine Klasse wiederholen.Und dann ging es Bergauf bis auf meine Rechtschreibung,wo ich heute noch ab und zu Probleme habe.Aber in meinem Lieblingsfach Rechnen immer ein 2 hatte. Auf meiner Schulentlasseung wurde der Heimleiterin noch angeboten das ich den Abschluss also 8te Klasse machen könne.Hat sie verneint und mir einen Stein damit in den Weg gelegt .Ich habe nur einen Abgang aus der 7.ten Klasse.Ich habe in dem Heim dann meinen Beruf als Küchenhilfe absolviert und bin danach noch ein Jahr geblieben als Angestellte.Aber alles ohne eine Prüfung ablegen zu können.Als ich alleine dann aus dem Heim fort ging war es sehr schwer für mich draußen zurecht zu kommen. Ein paar Jahre war ich dann bei EDEKA in der Herstellung von Wurst tätig.Danach ging ich nach Hostein.Ich habe unwahrscheinliches Superglück gehabt in einem kleinen Tante Emma -Laden als Ladenhilfe anzufangen .Nach 5 Jahren war ich Erstverkäuferin und der Chef hatte so viel vertrauen zu mir, dass ich einen Saison-Kiosk am Stand in eigener Regie führen durfte.Nur Abends musste ich das Geld abliefern.ER hat beim Einkauf der Waren nie reingeredet.Ich hab ja gesehen was am Tag raus ging.Ja ,und in all den Jahren habe ich selber alles weiter erlernt was für mein Leben wichtig war und das war die Bildung.Gelesen,gelesen und nochmal gelesen was ich heute noch mache.So,das zu meinen Fehlern die ich manchesmal mache...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uschi« (2. Februar 2013, 09:08)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christel (02.02.2013), gisie59 (02.02.2013), Gudrun (02.02.2013)

Social Bookmarks

Firefox Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot Heimkinder-Atelier

Heimkinderinsel.de tasso.net